Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

„O’zapft is“ – Agentur New Communication bat zur zünftigen Blutspende
Kieler Werbe- und Marketingagentur New Communication unterstützt das DRK mit eigenem Spendetermin

Geschäftsführer Sören Mohr spendet Blut in Lederhosen bei Marcus Pfeiffer vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost

Kiel, 30. Sept. 2013 – Gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst Nord-Ost führte die Kieler Werbe- und Marketingagentur New Communication (NC) am Freitag, 27. September, erstmalig eine Blutspendeaktion im eigenen Hause durch. Passend zur Jahreszeit war das Motto schnell gewählt: „O’zapft is“. In bayerischer Atmosphäre und mit zünftiger Brotzeit nach der Spende, zubereitet von den Ehrenamtlichen des DRK-Kreisverbandes Kiel, beteiligten sich an dieser Sonderaktion Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Geschäftspartner der Agentur.

Der Termin war erfolgreich, zumal die Hälfte der Teilnehmenden Erstspender war. Die Oktoberfest-Stimmung lud zum Mitmachen ein. So war auch für viele, die erstmalig Blut spendeten, die Angst vor Nadeln kein Thema mehr. Geschäftsführer Sören Mohr ging mit gutem Beispiel voran: "Für unseren Job in einer Werbeagentur benötigen wir alle schon viel Herzblut. Von diesem Herzblut haben wir sehr viel. Wir möchten und können gerne sehr viel davon abgeben an kranke Menschen, die dies dringend benötigen“.

Begeistert von der Aktion zeigten sich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Toll, dass die Aktion hier im Haus stattfand. Einen leichteren und vor allem kürzeren Weg zur Blutspende gibt es nicht – kann ich nur weiterempfehlen“, fasst NC-Mitarbeiterin Mandy Stegmann zusammen. Sicherlich war es nicht die letzte Blutspende in der Agentur.

Für den DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ist diese gelungene Sonderaktion ein wertvoller Beitrag zur Patientenversorgung in den Herbstferien. Viele Schwerkranke können nur durch die Gabe von Blutpräparaten überleben. Und Blut ist bisher nicht künstlich herstellbar. Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit, eine Vollblutspende kann z.B. nur 35 bis 42 Tage verwendet werden. Jeden Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.