Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Aus der Region für die Region

Sechs DRK-Blutspendedienste in Deutschland sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutbestandteilen rund um die Uhr.
Die EU sieht in ihren Richtlinien zur Blutversorgung eine Versorgung auf regionaler Basis vor.

Auch der DRK- Blutspendedienst Nord-Ost steht hinter diesem Regionalitätsprinzip. Regionale Versorgung sorgt dafür, dass Infektionen, die in einer Region auftreten, nicht über Blutprodukte in andere Gebiete eingeschleppt werden. (1)

Unsere Spender und die Patienten, die auf Blutprodukte angewiesen sind, kommen aus derselben Region. Ihre Spende hilft also direkt, unmittelbar einem Patienten in Ihrer Nachbarschaft. Der Verbund der DRK-Blutspendedienste unterstützt sich gegenseitig bei der Versorgung mit seltenen Blutgruppen und bei regionalen Versorgungsengpässen. In Hagen und Ulm lagern wir Blutprodukte mit sehr seltenen Blutgruppeneigenschaften, auf die manche Patienten angewiesen sind. Als im Mai 2011 in Norddeutschland zahlreiche Fälle von EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia coli) auftraten, zeigte sich, wie wichtig die gute Zusammenarbeit zwischen den Blutbanken der DRK-Blutspendedienste ist, so dass alle Betroffenen zuverlässig mit Blut versorgt werden konnten.


(1) Lieferungen ins Ausland gehören seit vielen Jahren der Vergangenheit an. In Jahren mit Überschuss im Spendeaufkommen konnten Blutprodukte, die hier in Deutschland für die Patientenversorgung nicht benötigt wurden, z.B. im Ballungsraum New York an Patienten weitergegeben werden, die dringend darauf angewiesen waren. Der Umfang dieser Lieferungen hat allerdings nie mehr als 3% des jährlichen Spendeaufkommens überschritten.

Blutkonservenausgabe Blutkonservenannahme Blutkonservenlieferung