Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Plasmaprodukte

Plasma

Alle Plasmaprodukte sind mittels einer hochsensiblen PCR-Methode auf die Erreger HIV I/II, HBV, HCV, HAV und Parvo-Virus-B 19 getestet. Zur Virussicherheit erfolgt eine viermonatige Quarantänelagerung. Das bedeutet, die Freigabe erst dann erfolgt, wenn bei einer nachfolgenden Spende oder Blutprobe die transfusionsrelevanten Infektionsmarker einschließlich der 5-fach-PCR beim Spender weiterhin negativ getestet sind. Die Sicherheitsvorschriften (Stufenplan vom PEI) hinsichtlich TRALI werden eingehalten.


Dieses Produkt wird durch Plasmapherese von einem Blutspender gewonnen.

Dieses Produkt wird aus einer einzelnen Vollblutspende gewonnen

  • Leukozytengehalt: <1 x 10E6/ Standardpräparat
  • Haltbarkeit: 2 Jahre
  • Lagertemperatur: < - 30° C + 3° C
  • Anwendung: entsprechend „Gebrauchs- und Fachinformationen“ bzw. „Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten”. Nicht bei Temperaturen über 37° C auftauen, nur zertifizierte Geräte verwenden. Nach dem Auftauen unmittelbar anwenden.

Nach Absprache stellen wir weitere Plasmapräparate her, z.B. autologe und bestrahlte Plasmapräparate

Gebrauchs- und Fachinformationen »

GEBRAUCHS- UND FACHINFORMATIONEN
BILDUNG & WISSEN – Unterrichtsmaterial