Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Thrombozytenkonzentrate

Thrombozytenkonzentrate

Alle vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost angebotenen Thrombozytenkonzentrate sind mit einer hochsensiblen PCR-Methode auf die Erreger HIV I/II, HBV, HCV, HAV und Parvo-Virus-B 19 getestet. Die Sicherheitsvorschriften (Stufenplan vom PEI) hinsichtlich TRALI werden eingehalten.


Bei diesem Produkt handelt es sich um ein mittels Zellseparator gewonnenes, leukozytendepletiertes Thrombozytenkonzentrat von einem einzelnen Spender. Auf Anforderung kann es HLA-kompatibel für einen bestimmten Empfänger hergestellt werden.

Das Präparat wird mit mindestens 25 Gy bestrahlt, um die Übertragung mitosefähiger immunkompetenter Lymphozyten zu vermeiden mit dem Ziel, die Graft-versus-Host-Reaktion (GvHR) zu verhindern.

Bei diesem Produkt werden die Thrombozyten von vier Blutspendern gepoolt und leukozytendepletiert, das heißt, es ist aus vier Vollblutspenden gewonnen. Durch diese Art der Herstellung kann der Klinik ein besonders preisgünstiges Präparat angeboten werden.

Das Präparat wird mit mindestens 25 Gy bestrahlt, um die Übertragung mitosefähiger immunkompetenter Lymphozyten zu vermeiden mit dem Ziel, die Graft-versus-Host-Reaktion (GvHR) zu verhindern.

Auf Anforderung sind Abpackungsgrößen für Säuglinge und Kleinkinder erhältlich.

Sonderpräparate:

Bei Bedarf können CMV negativ getestete Thrombozytenkonzentrate bereitgestellt werden. Nach Absprache stellen wir weitere Thrombozytenpräparate her, z.B. geteilte Thrombozytenkonzentrate für Neugeborene und autologe Thrombozytenkonzentrate

GEBRAUCHS- UND FACHINFORMATIONEN
BILDUNG & WISSEN – Unterrichtsmaterial