Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Aktion „Blutsbrüder“ beim Familientag des DRK-Blutspendedienstes am 13. April in Dresden: Blut spenden und Winnetou treffen


Dresden Monarchs, DRK-Hundestaffel, Angrillen und Kinderprogramm beim Familientag im Institut für Transfusionsmedizin an der Blasewitzer Straße

Dresden, 12. April 2013 – Am Samstag, dem 13. April öffnet der DRK-Blutspendedienst zum Familientag die Türen des Instituts für Transfusionsmedizin an der Blasewitzer Straße. Thema des Tages ist die Blutspende, von 10-15 Uhr kann dort gespendet werden, doch im Haus und auf dem Hof der Einrichtung lädt ein spannendes Programm Blutspender und ihre jungen Begleiter zum Mitmachen ein. Die Dresden Monarchs kommen mit Hüpfburg, Wurfwand und Freikarten für Blutspender im Gepäck. Die vierbeinigen Helfer der DRK-Hundestaffel zeigen ihr Können. Für kleine Besucher gibt es eine Betreuung und eine Bastelstraße. Grillbüffett und Softdrinks stehen bereit.

Höhepunkt zum Ausklang gegen 14.30 Uhr ist der Besuch von Winnetou alias Marc Schützenhofer im Häuptlingsschmuck. Der prominente Darsteller des Winnetou an den Landesbühnen Sachsen schließt an diesem Tag seine ganz persönliche Blutsbrüderschaft mit den DRK-Blutspendern und steht für Erinnerungsfotos bereit. Auf den Spuren Karl Mays können alle Blutspender dann im Mai wandeln. Jeder, der im Rahmen des Familientages Blut spendet, erhält von den Karl-May-Festtagen in Radebeul, die unter dem diesjährigen Motto „Blutsbrüder“ stehen und vom 10.-12. Mai bereits zum 22. Mal in Radebeul stattfinden, eine Freikarte (Tageskarte) als Dankeschön.

Zur Berichterstattung laden wir herzlich ein am Samstag, 13.4.2013, zwischen 11-15 Uhr, der Fototermin mit Marc Schützenhofer (Winnetou) ist um 14.30 Uhr geplant:

Institut für Transfusionsmedizin

Blasewitzer Straße 68/70, 01307 Dresden

Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: viele Schwerkranke können nur durch die Gabe von Blutpräparaten überleben. Und Blut ist bisher nicht künstlich herstellbar. Jeden Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in der Region Berlin, Brandenburg Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können.