Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Erst spenden dann feiern


DRK-Blutspendesonderaktion am 1. Mai bei der Feuerwehr in Cottbus

Cottbus, 18. April 2013 - Am Maifeiertag, Mittwoch, dem 1. Mai, laden DRK-Blutspendedienst und die Freiwillige Feuerwehr von 10-13 Uhr in Sachsendorf Madlow erstmals gemeinsam zu einer großen Blutspendeaktion und zum Tag der offenen Tür auf dem Feuerwehrgelände ein.

Das DRK-Blutspendemobil ist neben den Feuerwehrfahrzeugen, der Gulaschkanone und einer Kinderhüpfburg nicht nur Attraktion sondern auch mobiler Ort der Blutspende. Das Entnahmeteam des DRK-Blutspendedienstes freut sich auf viele Lebensretter und hält als Dankeschön für die Blutspende am Maifeiertag für jeden Spender einen Imbiss und ein Strandspieleset bereit.

DRK-Blutspendesondertermin am 1. Mai 2013, 10-13 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Sachsendorf Madlow

Posnaner Str. 19, 03048 Cottbus

Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereit halten!

Viele Schwerkranke können nur durch die Gabe von Blutpräparaten überleben. Und Blut ist bisher nicht künstlich herstellbar. Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit, eine Vollblutspende kann z.B. nur 35 bis 42 Tage verwendet werden. Jeden Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.