Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

1.079 Blutspenden in 11 Stunden: Der 21. DRK-Blutspendemarathon in Chemnitz knackt erneut die 1.000 Blutspendenmarke


Chemnitzer bestätigen erneut Sachsenmeisterschaft im Blutspenden

Chemnitz, 20. April 2013 – Der 21. DRK-Blutspendemarathon ging heute mit einem tollen Erfolg in Chemnitz zu Ende. Von 9-20 Uhr im spendeten 1.079 Chemnitzerinnen und Chemnitzer im Einkaufszentrum Galerie Roter Turm jeweils einen halben Liter Blut für die Patienten in der Region. Bereits zum zweiten Mal gelang es so, gemeinschaftlich die vorab ausgerufene Marke von 1.000 Blutspenden zu übertreffen.

Im Frühjahr 2010 gelang es erstmals über 1.000 Blutspender an einem Tag zu einer Blutspende an diesem Ort zu motivieren. 1.133 Blutspender sorgten damals dafür, dass die Galerie Roter Turm als Ort mit den meisten DRK-Blutspenden an einem Tag in Sachsen über die Stadtgrenzen hinaus bekannt wurde.

Den Roten Turm zum Kochen brachten am heutigen Samstag gleich zu Beginn die Schalmeien-Virtuosen der Schalmeienzunft Hartmannsdorf e.V., die um 10 Uhr mit rund 30 Mitgliedern und Instrumenten erst einige musikalische Kostproben aus dem breiten Repertoire des Orchesters darboten und im Anschluss Blut spendeten.

Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: viele Schwerkranke können nur durch die Gabe von Blutpräparaten überleben. Und Blut ist bisher nicht künstlich herstellbar. Jeden Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in der Region Berlin, Brandenburg Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können.