Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Auftakt beim NDR in Hamburg: DRK-Botschafter und Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer schickt am 17. Juli neues DRK-Blutspendemobil auf Lebensretterreise


2.000. Blutspende an den Hamburger NDR-Standorten an diesem Tag erwartet

Hamburg, 8. Juli 2013 – Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen.

Deshalb wird Tagesschau-Chefsprecher und DRK-Botschafter Jan Hofer am 17. Juli an seinem Arbeitsplatz beim NDR in Hamburg-Lokstedt im Rahmen eines DRK-Blutspendetermins mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des NDR-Fernsehstandortes ein neues DRK-Blutspendemobil auf seine lebensrettende Reise durch Norddeutschland schicken.

Zur Berichterstattung und zum Fototermin am 17. Juli laden wir zeitnah gesondert ein.

Im Jahr des 150. Gründungsjubiläums des Deutschen Roten Kreuzes wird an diesem Tag das in 12 Monaten speziell gefertigte DRK-Blutspendemobil bei einem Fototermin offiziell vorgestellt und in den Betrieb gehen. Nach Durchschneiden des Roten Bandes sollen 150 Rote Luftballons symbolisch für jedes Jahr des Bestehens und Wirkens der humanitären Organisation in Deutschland hinter dem Fahrzeug im Reisbusformat aufsteigen. Zugleich stehen sie für die dringend benötigten lebensnotwendigen Blutspenden.

Zeitgleich wird der Spender oder die Spenderin der 2.000. Blutspende aus den Reihen der NDR-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwartet. Seit 1979 ist das DRK mit Blutspendeaktionen an den NDR-Standorten Rothenbaumchaussee und Lokstedt zu Gast. Mit der 2.000. Blutspende werden dann hier 1.000 Liter Blut für die Behandlung der Patienten geflossen sein.

Die feierliche Einweihung des neuen Blutspendemobils soll ein Ausrufezeichen hinter die lebensrettende Bedeutung der freiwilligen und unentgeltlichen Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz setzen und mit der prominenten Unterstützung von DRK-Botschafter Jan Hofer auf das großartige Engagement der vielen Spenderinnen und Spender und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Hamburg hinweisen.

Während der einjährigen Bauphase des Fahrzeugs wurde in enger Abstimmung mit dem DRK-Blutspendedienst Nord-Ost allen Anforderungen eines modernen mobilen Blutspendeortes Rechnung getragen. Das 13,8 Meter lange, 2,55 Meter breite und 4 Meter hohe Spezial-Fahrzeug entspricht einem MAN Bus Lion´s Coach L. Es bietet insgesamt 4 Spenderliegen. Die nach höchsten medizinischen Standards konstruierte Innenausstattung verantwortet der Spezialausstatter für mobile medizinische Systeme Firma BINZ aus Ilmenau/Thüringen.

Jan Hofer ist seit 25 Jahren das Gesicht der Tagesschau, der renommiertesten Nachrichtensendung des Deutschen Fernsehens, seit 2004 als Chefsprecher. Daneben findet er immer wieder Zeit für Ausflüge in andere TV-Formate. Jan Hofer ist einer der dienstältesten und erfahrensten deutschen Talkmaster. Neben Kai Pflaume hat er einen Klassiker der Fernsehunterhaltung wiederbelebt, die Rateshow „Dalli-Dalli“, die einst mit Hans Rosenthal große Erfolge feierte und heute im Programm des NDR Fernsehens ein Millionenpublikum anzieht. Jan Hofer kam im Jahr 2005 als Botschafter zum Deutschen Roten Kreuz. Wie wichtig schnelle Hilfe für Menschen in Katastrophengebieten ist, hat er während seiner Tätigkeit für das DRK immer wieder erfahren. In den Flüchtlingslagern in Darfour/Sudan oder den Erdbebengebieten in Haiti konnte er sich selbst ein Bild von der Not der Menschen machen. Darum sind dem prominenten DRK-Botschafter die Katastrophenhilfe wie auch die zahlreichen Programme zur Katastrophenvorsorge des DRK ein besonderes Anliegen. Und noch ein Aspekt liegt Jan Hofer am Herzen: das Ehrenamt. Im Rahmen seiner Botschaftertätigkeit wirbt er für die gesellschaftliche Wertschätzung und möchte mehr Menschen für das ehrenamtliche Engagement begeistern.