Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

150 Jahre Feuerwehr am 31. August in Cottbus


DRK-Blutspendesonderaktion zum Tag der offenen Tür

Cottbus, 6. August 2013 - Die Feuerwehr in Cottbus feiert am 31. August ihren 150. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür. Auch das DRK-Lebensrettermobil macht dort an diesem Tag Station. Das Team des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost bittet von 10-14 Uhr zur Blutspende.

Unter dem Motto „150 Jahre Feuerwehr in Cottbus“ wird es bei der Feuer- und Rettungswache 1 an der Dresdener Straße organisierte Führungen, Schauvorführungen, eine Technikschau sowie zahlreiche Kinderattraktionen geben.

DRK-Blutspendesondertermin am 31. August 2013, 10-14 Uhr

Feuer- und Rettungswache 1, Dresdner Str. 46, Cottbus

Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereit halten!

Insbesondere nach den langen Schulferien und anhaltend heißem Sommerwetter, werden Blutspenden zur Zeit dringend benötigt. Viele Schwerkranke können nur durch die Gabe von Blutpräparaten überleben. Und Blut ist bisher nicht künstlich herstellbar. Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit, eine Vollblutspende kann z.B. nur 35 bis 42 Tage verwendet werden. Jeden Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.

Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?

Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 75 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden.

In der Bundesrepublik Deutschland werden über das Jahr gesehen durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3,8 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in Deutschland bereitgestellt. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise ca. 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich.

Sechs regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.