Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

DRK-Blutspendemobil macht am 1. September beim Sächsischen Verkehrssicherheitstag auf dem Sachsenring Station


Das nagelneue DRK-Blutspendemobil macht am 1. September beim Sächsischen Verkehrssicherheitstag Station.

Wie man sicher durch den Straßenverkehr kommt, zeigen viele der beteiligten Organisationen beim 15. Sächsischen Verkehrssicherheitstag am 1. September auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal.

Gleichzeitig kann jeder gesunde Besucher ab 18 Jahren an diesem Tag zum Lebensretter werden. Denn damit lebensnotwendige Behandlungen mit Blutpräparaten in allen Kliniken und Praxen der Region ununterbrochen auch nach Ende der langen Sommerferien abgesichert sind, wird kontinuierlich eine hohe Zahl an Blutspenden benötigt.

Das Team vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und der DRK-Kreisverband Hohenstein-Ernstthal e.V. hoffen auf viele Spender, die mit einer Blutspende an diesem Tag Verantwortung für die Mitmenschen in der Region übernehmen.

DRK-Blutspendeaktion beim 15. Sächsischen Verkehrssicherheitstag

am Sonntag, 1. September 2013, 11-15 Uhr

Ausstellungsgelände beim DRK-Stand

Kostenlose Parkplätze am Sachsenring

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Jeder Blutspender erhält einen Imbiss und im Rahmen der Sonderaktion des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost als kleines Dankeschön für die Blutspende zur Ferienzeit eine praktische Outdoor-Decke.

Denn an jedem Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in der Region Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt. Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit, eine Vollblutspende kann z.B. nur 35 bis 42 Tage verwendet werden.