Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Hoffnung für Hannah


DRK-Blutspendedienst und Deutsche Stammzellspenderdatei suchen Stammzellspender unter Blutspendern für leukämiekrankes Mädchen aus Königshain

Schöpstal/Görlitz/Dresden, 25. September 2013 – Für die Familie der 8jährige Hannah aus Königshain bei Görlitz wäre es die schönste Nachricht, wenn möglichst schnell ein passender Stammzellspender für die an Leukämie erkrankte Schülerin gefunden würde. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und die Deutsche Stammzellspenderdatei OST (DSSD OST) engagieren sich am 4. Oktober mit einem Sonderblutspendetermin in der Grundschule in Schöpstal/Ebersbach, auf dem sich die Blutspender auch als mögliche Stammzellspender typisieren lassen können. Denn noch ist im weltweit vernetzten Dateienverbund, der rund 20 Millionen mögliche Spender mit ihren Gewebemerkmalen registriert, kein Spender mit übereinstimmenden Gewebemerkmalen für Hannah gefunden.

DRK-Blutspendesondertermin am 4. Oktober 2013, 15-20 Uhr

Grundschule Schöpstal, Schulstrasse 5, Schöpstal/OT Ebersbach

Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereit halten!

Für die Typisierung eines Blutspenders wird bei der Spende ein Röhrchen Blut abgenommen, das dann in den Gewebetypisierungslaboren der DSSD untersucht wird. Jeder Typisierte kann sich so als möglicher Blutstammzellspender in die Datei aufnehmen lassen.

Hannah wird zur Zeit in der Universitätsklinik in Dresden mit einer Chemotherapie auf die spätere Transplantation von gesunden Blutstammzellen vorbereitet. Dies ist in der aktuellen Phase der Erkrankung die einzige Chance auf Heilung. In dieser Therapiephase benötigen die Patienten oftmals viele aus Blutspenden gewonnene Blutpräparate, um die Zellzahl stabil zu halten. Hannahs Eltern und die DRK-Kindertagesstätte „Haus Sonnenschein“ in Königshain, deren Hort Hannah bis zum Sommer besuchte, arbeiten eng mit dem Blutspendedienst und der DSSD OST zusammen. Sie alle hoffen, dass sich unter den Blutspendern an diesem Tag auch ein geeigneter Stammzellspender befindet.

Undine Schulz, Leiterin der DSSD OST: „Wir hoffen sehr, dass sich ein Spender aus Hannahs Heimatregion findet, denn die Gewebemerkmale werden über Generationen vererbt, so dass die Chancen hier sehr gut stehen.“

Die Gewebemerkmale und Ihre Bedeutung für den Transplantationserfolg
Wichtig für den Erfolg der Blutstammzelltransplantation ist, dass die Gewebemerkmale, auch HLA-Merkmale genannt, vom Spender und Empfänger sehr genau übereinstimmen. Rund 8.000 verschiedene Gewebemerkmale sind bisher beim Menschen identifiziert, diese sind jeweils miteinander kombinierbar. Die Genauigkeit dieser Übereinstimmung hat wesentlichen Einfluss auf die Transplantatverträglichkeit, auf mögliche Abstoßungsreaktionen sowie auf mögliche Folgeerkrankungen nach Transplantation.

Stammzellspende bei der Deutschen Stammzellspenderdatei OST (DSSD OST)
Allein in Deutschland erkrankt durchschnittlich alle 45 Minuten ein Mensch an Leukämie, im Jahr sind es mehrere tausend. Bis vor wenigen Jahren gab es keine Heilungsmöglichkeit. Heute ist die Transplantation von gesundem Knochenmark oder von Blutstammzellen gesunder Spender für viele Patienten eine Behandlungsmethode mit Hoffnung auf Heilung und Leben.

Einen sehr bedeutenden Anteil an den in Deutschland bisher erfassten rund 5 Millionen Knochenmark- und Blutstammzellspendern haben die Dateien einiger DRK-Blutspendedienste, die Teil eines weltweiten Netzwerkes von Dateien sind. Fünf davon sind in der Deutschen Stammzellspenderdatei DSSD zusammengeschlossen.

Die Knochenmark- und Blutstammzellspenderdatei des DRK-Blutspendedienstes Ost (DSSD OST) ist seit 1992 eine der 27 Dateien in Deutschland und registriert bisher 65.000 potentielle Spender. 770 in der DSSD OST registrierte Menschen haben in den vergangenen 20 Jahren eine Knochenmark- oder Blutstammzellspende geleistet. Allein im Jahr 2012 wurden insgesamt 98 Spenden für Patienten in deutschen und ausländischen Transplantationszentren vermittelt. Die Bundesrepublik Deutschland verfügt heute mit dem Zentralen Knochenmarkspender Register Deutschlands (ZKRD) über das zweitgrößte Knochenmark-/ Blutstammzellspenderregister und hat derzeit Zugang zu weltweit rund 20 Millionen registrierten potentiellen Spendern.