Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Blutspende statt Filmblut in Babelsberg:


DRK-Blutspendemobil macht am 5. Oktober Station am Filmpark Babelsberg

Potsdam-Babelsberg, 2. Oktober 2013 – Am 5. Oktober fließt am Filmpark Babelsberg ausnahmsweise echtes Blut statt Kunstblut aus der Maske. Filmreif Blut spenden in den Herbstferien, unter diesem Motto laden der Filmpark Babelsberg und der DRK-Blutspendedienst gemeinsam zur für viele Patienten lebensnotwendigen Blutspende ein.

Das Team des DRK-Blutspendedienstes ist mit dem Blutspendemobil von 10-16 Uhr vor dem Eingang des Filmparks vor Ort und freut sich auf viele Spenderinnen und Spender. Denn nach dem langen und heißen Sommer gilt es, die Blutdepots in der Region wieder aufzufüllen. Der Zeitraum zwischen den langen Sommerferien und den Herbstferien war kurz und Ferienzeiten bedeuten immer auch eine schwierige Zeit für das Blutspendewesen.

Alle Spender an diesem Tag erhalten einen 2für1-Gutschein für die Filmparksaison 2014 und einen Ausblick auf die Horrornächte im Filmpark, die am 25., 26., 31. Oktober und am 1. und 2. November im Filmpark stattfinden, denn unter allen Spendern an diesem Tag verlost der Filmpark Babelsberg 2x2 Tickets für die Horrornächte.

DRK-Blutspendesondertermin am 5. Oktober 2013, 10-16 Uhr

Filmpark Babelsberg / Parkplatz

Großbeerenstraße 200, 14482 Potsdam

Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereit halten!

Viele Schwerkranke können nur durch die Gabe von Blutpräparaten überleben. Und Blut ist bisher nicht künstlich herstellbar. Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit, eine Vollblutspende kann z.B. nur 35 bis 42 Tage verwendet werden. Jeden Tag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 2.250 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt. Dies gelingt nur gemeinschaftlich mit den vielen Tausend Spenderinnen und Spendern, die mit ihrer Blutspende Verantwortung übernehmen. Zur Zeit wird Spenderblut der Blutgruppe Null rhesus positiv besonders dringend benötigt. Die Blutgruppe ist mit 35% im Bevölkerungsdurchschnitt die zweithäufigste Blutgruppe.