Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Blutspende mit Herausforderung: DRK und Galerie Roter Turm rufen am 26. Oktober erneut zum Chemnitzer Blutspendemarathon mit Rekordversuch auf


Zur Zeit wird Spenderblut der Blutgruppen Null rhesus positiv und negativ besonders dringend benötigt

Chemnitz, 25. Oktober 2013 – Zum 22. Mal findet am 26. Oktober von 9-20 Uhr im Chemnitzer Einkaufszentrum Galerie Roter Turm der DRK-Blutspendemarathon statt. Es ist mittlerweile gute Tradition, dass das DRK-Team zusammen mit Chemnitzern und Chemnitzerinnen die Marke von 1.000 Blutspenden an einem Tag als Vorgabe ausruft. Bereits zwei Mal gelang es gemeinschaftlich diese Marke zu übertreffen. Am 20. April hatten insgesamt 1.079 Chemnitzerinnen und Chemnitzer im Einkaufszentrum Galerie Roter Turm jeweils einen halben Liter Blut für die Patienten in der Region gespendet, zuvor wurden bei einer Aktion im Frühjahr 2010 schon einmal 1.133 Blutspenden gezählt.

Die eigentlichen Gewinner des sportiven Ereignisses sind jedoch schwerkranke Patienten in der Region, deren Überleben von Spenderblut abhängt.

Zur Berichterstattung von dem Termin laden wir herzlich ein, am 26.10.2013 zwischen 10 und 13 Uhr: Galerie Roter Turm, Neumarkt 2, 09111 Chemnitz

Die DRK-Blutspendesonderaktion in der Galerie Roter Turm hat im Center Management sowie in den vielen Gewerbetreibenden, die in der Galerie ansässig sind, starke Paten: Kieser Training Chemnitz und Cine Star belohnen jede Spenderin und jeden Spender mit Gutscheinen und einer eiskalten Überraschung von Dolce Vita. Nach der Spende bittet die Fleischerei Gretenkord zu einem rustikalen Büffet für die Spender.

Für den guten Ton bei den Blutspendern sorgen André Hardt, Morgenmoderator auf Radio Chemnitz 102.1, und ein DJ. André Hardt moderiert am 26. Oktober von 10-13 Uhr live aus der Galerie Roter Turm und wird die Chemnitzer mit Berichten zum Stand des Rekordversuchs durch den Samstagvormittag begleiten.

Gerade in den Herbstferien, in denen viele Spender verreist sind, wird Spenderblut zur Behandlung von teils lebensgefährlich erkrankten Menschen in der Region dringend benötigt. Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit, eine Vollblutspende kann z.B. nur 35 bis 42 Tage verwendet werden. So wird zur Zeit Spenderblut der Blutgruppen Null rhesus positiv und negativ besonders dringend benötigt.

Rüdiger Hüller von Kieser Training in Chemnitz begleitet die Aktion von Beginn an:

„Kieser Training ist davon überzeugt, dass ein starker Körper die Basis dafür bildet, ein aktives, schmerzfreies und schönes Leben zu führen. Kieser Training steht aber nicht nur für einen starken Körper, auch für eine starke Haltung. Blut spenden für Menschen, die dringend diese Hilfe benötigen, ist menschlich und sozial – ist einfach eine starke Haltung. Kieser Training hat deshalb vor 10 Jahren, gemeinsam mit der Galerie Roter Turm und dem DRK, aus Anlass 5 Jahre Kieser Training in Chemnitz, diese Blutspende - Aktion ins Leben gerufen.“