Warum jede Blutgruppe etwas Besonderes ist

Für jeden Patienten die passende Spende

Jeder Mensch besitzt ein ganz bestimmtes Blutgruppenmuster, das durch die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) bestimmt wird. Aus diesen unterschiedlichen Mustern der Antigene A und B ergeben sich die Blutgruppen A, B, AB und 0, wobei die Blutgruppe 0 keine Antigene besitzt und die Blutgruppe AB sowohl das Antigen A als auch B. Ergänzt wird die Blutgruppe durch den sogenannten Rhesusfaktor, der entweder positiv oder negativ ist. Somit ergeben sich insgesamt acht verschiedene Blutgruppenkombinationen: 0-, 0+, A-, A+, B-, B+, AB- und AB+, die in der deutschen Bevölkerung ganz unterschiedlich vertreten sind.

Wer hilft wem?

Bekommt ein Patient eine Bluttransfusion, müssen die wichtigsten Merkmale von Spender- und Empfängerblut übereinstimmen. Andernfalls kann es zu lebensgefährlichen Komplikationen kommen. Gleichzeitig ist der Rhesusfaktor zu beachten. Für Rhesus-positive Patienten hat er keine Bedeutung, Rhesus-negative Patienten können dagegen nur Rhesus-negatives Blut erhalten. Eine besondere Rolle spielt die Blutgruppe 0, da diese allen Empfängern mit anderen Blutgruppen gegeben werden kann. Blutpräparate von 0 Rhesus-Negativen Spendern sind daher auch besonders gefragt, wenn in Notfallsituationen keine Zeit bleibt, um den Patienten vollständig zu untersuchen und schnell das Blut zur Verfügung gestellt werden muss.

Warum die Versorgung mit Blut eine echte Herausforderung ist

Wir als DRK-Blutspendedienst Nord-Ost sorgen dafür, dass in unserem Versorgungsgebiet genügend Blutkonserven jeder der acht Blutgruppen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Versorgung von Patienten zur Verfügung stehen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, denn viele Faktoren können schnell zu Engpässen in der Blutversorgung führen. Jeder Spender sowie auch jeder Patient trägt eine der acht Blutgruppen. Wichtig ist, dass das gespendete Blut der Spender mit den Blutgruppen der Patienten, die gerade Blutkonserven benötigen, kompatibel ist (siehe auch „Wer hilft wem“). Hinzu kommt, dass die Blutgruppen in der Bevölkerung in unterschiedlichen Anteilen vertreten sind. Dies führt dazu, dass seltene Blutgruppen wie beispielsweise 0- und A- besonders gefragt sind. Darüber hinaus ist gespendetes Blut nur begrenzt haltbar und muss stets gekühlt gelagert werden. Doch auch die Spendetätigkeit der Spender unterliegt, zum Beispiel aufgrund von Ferienzeiten oder Feiertagen, gewissen Schwankungen. Gesellschaftliche Großereignisse, wie eine Fußballweltmeisterschaft, aber auch saisonale Schwankungen, wie besonders warmes oder kaltes Wetter, beeinflussen die Spendetätigkeit. Unvorhersehbare Ereignisse wie große Unfälle oder Naturkatastrophen können schnell zu einem erhöhten Blutbedarf führen. Vor diesem Hintergrund ist der DRK-Blutspendedienst immer mehr auf die Flexibilität und das Verständnis der Spender angewiesen, um bedarfsorientiert Blut und Blutprodukte bereitstellen zu können. Wichtig ist, dass Sie als Spender Ihre Blutgruppe kennen, um reagieren zu können, wenn Ihre Blutgruppe dringend gebraucht wird. Sie helfen uns, wenn Sie sich vor Ihrer Spende, beispielsweise über das Blutspendebarometer oder über unsere Hotline informieren, welcher Bedarf an Ihrer Blutgruppe momentan besteht.

Stand 20.11.2017

tropfen-basis-02

A+

tropfen-basis-02

A–

tropfen-basis-02

0+

tropfen-basis-02

0–

tropfen-basis-02

B+

tropfen-basis-02

B–

tropfen-basis-02

AB+

tropfen-basis-02

AB–

Bedeutung des Blutvorrates für die Versorgung von Patienten

tropfen-basis-02

Zufriedenstellender Blutvorrat

Selbstverständlich sind Sie herzlich zu einer Blutspende eingeladen. Der Vorrat an Blutkonserven kann schnell ausgeschöpft sein, denn täglich werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt.

tropfen-basis-02

Normale Versorgung möglich

Dieser Vorrat hält allerdings keine Woche, so dass zeitnahe Blutspenden von großer Bedeutung sind.

tropfen-basis-02

Geringer Blutbestand

Der Blutbedarf ist kaum gedeckt. Ihre Blutspende wird in den nächsten Tagen benötigt.

tropfen-basis-02

Beunruhigend geringer Blutbestand

Bitte kommen Sie direkt zur Blutspende und informieren Sie Ihr Umfeld.

tropfen-basis-02

Notstand! Es werden heute zahlreiche Blutspenden benötigt.

Wir brauchen dringend Ihre Hilfe, um die Versorgung der Blutspendeempfänger decken zu können.

Wofür wird mein Blut benötigt?