Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Dank an Neumünsteraner Blutspender: Ende Dezember war die Unterstützung für Patienten im Norden noch einmal groß

Hauke Göttsch unterstützt die Blutspende von Nadine Stamp-Ott

40 Liter Blut kamen bei der letzten Blutspendeaktion des Jahres beim DRK-Kreisverband Neumünster zusammen. Gespendet von 80 Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus Neumünster und Umgebung, darunter sechs Neuspender.

Eine der Erstspenderinnen war die 36-jährige Nadine Stamp-Ott. Unterstützt wurde die Arzthelferin bei ihrem Einsatz nicht nur von Ehemann Andreas Ott, ebenfalls aktiver Blutspender. Zur Seite stand ihr außerdem Hauke Göttsch, Mitglied des schleswig-holsteinischen Landtags und Bürgermeister der Nachbargemeinde Ehndorf. Der 52-Jährige hat selbst erfahren, dass Blutspenden Leben retten und besuchte den Neumünsteraner Spendetermin, um allen engagierten Spenderinnen und Spendern persönlich seinen Dank auszusprechen.

Nach einem angeborenen Herzfehler und mehreren Eingriffen am offenen Herzen bereits im Kindesalter, überlebte Göttsch 2014 zwei Notoperationen innerhalb von nur acht Tagen. „Ohne Blutreserven wäre das gar nicht gegangen. Während der schwierigen Zeit meiner Erholung nach den Operationen wurde mir sehr bewusst, dass Blutspender mir das Leben gerettet haben. Dafür bin ich jedem einzelnen Spender unendlich dankbar“, so Göttsch, der sich heute wieder topfit fühlt.

Erstspenderin Nadine Stamp-Ott ist auch durch Hauke Göttschs Geschichte motiviert, mit dem Blutspenden unbedingt weiterzumachen. „Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, auf diese Weise zu helfen. Sollte ich selbst einmal Blut benötigen, möchte ich ja auch, dass genug vorhanden ist“.

Die nächste Blutspendeaktion beim DRK-Kreisverband Neumünster findet statt am:

Freitag, 19. Januar 2018, 14-18 Uhr
DRK-Kreisverband
Schützenstraße 14-16, 24534 Neumünster

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).