Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Gemeinsam für die Patienten in der Region


DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, IMD Labor Oderland und Asklepios Klinikum Uckermark in Schwedt sichern mit einem größeren Blutdepot die Patientenversorgung in der Region

Schwedt, 9. Januar 2018 Schwerkranke Menschen sind auf die sichere Versorgung mit Blutpräparaten angewiesen – dies ist nur möglich durch das Engagement der zahlreichen Blutspender in der Region Uckermark. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, das Asklepios Klinikum Uckermark und das IMD Labor Oderland haben ein Blutdepot in völlig neuer Dimension eröffnet. Die kleinere, bereits vorhandene Blutbank des Asklepios Klinikums wurde im Rahmen dieser Kooperation deutlich vergrößert und mit neuen Möglichkeiten ausgestattet. Das Besondere daran ist die neu gewonnene Bandbreite der Versorgung von Patienten. Nun können sowohl Patienten des Asklepios Klinikums sowie der umliegenden Krankenhäuser als auch ambulante Patienten mit Blutpräparaten versorgt werden. Das Blutdepot ist ab sofort in Betrieb.

„Das neue Blutdepot im Asklepios Klinikum Uckermark in Schwedt bietet einen deutlich umfänglicheren und schnelleren Zugriff auf lebensrettende Blutpräparate. Insbesondere entfallen zusätzliche Beschaffungsfahrten in klinischen Notfallsituationen. Davon profitieren die Patienten direkt im Klinikum ebenso wie weitere medizinische Einrichtungen in der Region und deren Patienten“, erklärt Professor Dr. med. Rüdiger Heicappell, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie am Asklepios Klinikum Uckermark.

Dr. Michael Schuster vom Institut für Medizinische Diagnostik Labor Oderland, das das Schwedter Blutdepot betreibt, verweist auf die hervorragende Zusammenarbeit der beteiligten Partner. „Dank der intensiven Kooperation mit dem DRK und dem Asklepios Klinikum Uckermark sowie der Einsatzbereitschaft unserer Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentinnen können wir mit dem neuen und deutlich größeren Blutdepot Patienten in der gesamten Region auf kurzen Wegen versorgen.“

Dipl.-Wirtschaftsing. Wolfgang Rüstig, Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost: „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit den vielen Spenderinnen und Spendern in der Region sowie unseren Partnern vom Asklepios Klinikum Uckermark und vom IMD Labor Oderland eine sichere und lückenlose Patientenversorgung mit lebensnotwendigen Blutpräparaten am Standort Schwedt verankern können.“

Nächste DRK-Blutspendetermine in Schwedt:
www.blutspende-nordost.de/blutspende/termine-zur-blutspende/schwedt