Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Vor der Eröffnung: DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ist heute in das neue Berliner Institut für Transfusionsmedizin umgezogen


Am 15. Mai 2018 wird am Institutsstandort in Berlin-Steglitz auch ein neuer Spendeort eröffnet

Berlin, 16. April 2018 – Die Entnahmeteams und Mitarbeiter des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost sind heute in einer logistisch groß angelegten Aktion von Berlin-Wannsee an den künftigen Standort des Berliner Instituts für Transfusionsmedizin nach Berlin-Steglitz umgezogen. Vor dem Umzug wurden Unterlagen und Arbeitsmittel sowie medizinische Geräte in knapp 1.000 Umzugskisten verstaut.

Am 15. Mai wird im Karl-Landsteiner-Haus, dem neuen Berliner Institutsstandort, nach mehr als zwei Jahrzehnten rein mobilen Spendebetriebs zusätzlich wieder ein fester Spendeort in Berlin eröffnet.
Der Transfusionsmediziner und Leiter des Instituts, Dr. med. Roland Karl, teilte mit, dass ab dem 16. Mai 2018 künftig dort an jedem Werktag von 8-19 Uhr Blut- und Plasmaspenden geleistet werden können. Die lebensnotwendigen Blutpräparate werden für die regionale Patientenversorgung in Berliner Kliniken zur Verfügung stehen. Die an jedem Werktag in Berlin durchgeführten mobilen Blutspendetermine werden dann um das Spendeangebot an dem festen Spendenort ergänzt. Der neue Spendeort ist zentral und verkehrsgünstig nahe dem Klinikum Benjamin Franklin gelegen.

Standort:
DRK-Blutspende im Karl-Landsteiner-Haus,
Hindenburgdamm 30A,
12203 Berlin


Zur offiziellen Einweihung und zum Start des Spendebetriebs am 15. Mai 2018 laden wir zeitnah gesondert zur Berichterstattung ein.

Vorab vermitteln wir gern Interviewmöglichkeiten mit Institutsleiter Dr. med. Roland Karl.

Fotomotiv: Institutsleiter Dr. med. Roland Karl und das Team des DRK-Blutspendedienstes vor dem Haupteingang des Karl-Landsteiner-Hauses Das druckfähige Foto senden wir auf Anfrage gern zu.