Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Innere Wärme: DRK-Blutspender kommen heiß durch die kalten Tage


Thermoskanne belohnt Unterstützung der Patientenversorgung in den Winterferien

Berlin, 31. Januar 2019 – Engagierte Mitmenschen, die in den Winterferien beim DRK-Blutspendedienst in Berlin und Brandenburg eine Blutspende leisten, kommen heiß durch die kalten Tage. Auf allen DRK-Blutspendeterminen in den beiden Bundesländern zwischen dem 4. und 9. Februar 2019 bedankt sich das DRK-Blutspendeteam für jede geleistete Spende mit einer Thermoskanne im DRK-Blutspendedesign.

Blutspenden in den Winterferien sind für die Patientenversorgung dringend notwendig. Viele Spender sind in den Ferien verreist und auch Erkältungskrankheiten haben Einfluss auf die Spendebereitschaft. Doch an jedem Werktag werden in Berlin und Brandenburg rund 600 Blutspenden benötigt, um die Patienten lückenlos mit Blutpräparaten behandeln zu können. Jeder Tropfen zählt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Menschen geholfen werden.

Alle DRK-Blutspendetermine unter www.blutspende.de (bitte das Bundesland Berlin oder Brandenburg anklicken)

„Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund“, erläutert Annett Smolka, Hauptabteilungsleiterin Öffentlichkeit beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost. „Blutpräparate sind nur kurz haltbar, auch bei Minusgraden und trotz grassierender Erkältungskrankheiten müssen sich an jedem Werktag genügend Menschen finden, die mit ihrer Blutspende zum Lebensretter werden.“

Wer darf Blutspenden?
Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt dies zu.
Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell auf dem Termin geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!