Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Fit in den Frühling: DRK lädt am 20. März zur Sonderblutspendeaktion ein


mit Gesundheits- und Fahrradcheck im Institut für Transfusionsmedizin in Steglitz

Berlin, 13. März 2019 – Gesundheit hat für beide Partner im Blutspende-Tandem oberste Priorität. Für den gesunden Spender ebenso wie für den Kranken, den er mit einer Blutspende unterstützt. Deshalb lädt der DRK-Blutspendedienst zu einer Sonderblutspendeaktion am 20. März von 14 bis 19 Uhr im Institut für Transfusionsmedizin am Hindenburgdamm in Berlin-Steglitz ein.

Alle Blutspender an diesem Tag erhalten im Nachgang auf Wunsch schriftlich den Gesundheitscheck, ein erweitertes Blutbild mit Werten und Erläuterungen zugeschickt. Wer mit dem Rad kommt, kann sein Fahrrad vom Fahrrad-Doc checken lassen.

Das besondere Plus an diesem Tag:

  • Zum Saisonbeginn checkt ein Fahrrad-Experte kostenlos den fahrbaren Untersatz
  • Gesunde Smoothies an der Smoothie-Bar
  • Gesundheitscheck
  • Verlosung Wellness-Gutscheinen
  • Frag den Doc – Kurzsprechstunde mit unseren Ärzten zu Gesundheitsthemen
  • Jeder Spender erhält ein Mini-Fahrrad-Reparaturset


  • DRK-Blutspendeaktion am 20. März 2019 von Uhr
    DRK-Blutspendedienst Nord-Ost
    Hindenburgdamm 30A
    12203 Berlin

    Bitte den Personalausweis mitbringen!

    Bewegung und ausgewogene Ernährung tragen zu einer gesunden Lebensführung bei. Wer regelmäßig Blut spendet, hat so auch kontinuierlich seine Gesundheitsparameter im Blick. Denn bei jedem Spender wird neben der Messung von Körpertemperatur, Hämoglobinwert und Blutdruck mit jeder Blutspende außerdem eine Untersuchung des Blutes auf bestimmte Antikörper und Infektionserreger durchgeführt.

    Gesundheitscheck
    Allen Spendern, die drei Vollblutspenden in zwölf Monaten leisten, bietet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost darüber hinaus mit dem „Gesundheitscheck“ die Überprüfung von zusätzlichen Laborwerten, die Aufschluss über mögliche Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sowie Störungen der Nierenfunktion geben. Durch diese Serviceleistung setzen sich regelmäßige Blutspender nicht nur für die Gesundheit von Patienten in ihrer Region ein, sondern sorgen auch für ihre eigene Gesundheit vor. Bei der Sonderaktion erhalten alle Spender auf Wunsch den Gesundheitscheck.

    Um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten jederzeit sicherstellen zu können, ist das DRK auf das Engagement vieler freiwilliger Spenderinnen und Spender angewiesen. Allein in Berlin und Brandenburg werden täglich rund 600 Blutspenden benötigt, um den Bedarf der Kliniken und Arztpraxen in der Region für ihre Patienten zu decken.