Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Nach dem Krimi fließt echtes Blut


DRK-Blutspendedienst bittet am 14. Juni zur Krimi-Blutspendeaktion auf Schloss Netzschkau

Plauen, Netzschkau, 12. Juni 2019 – Zum 11. Mal findet in diesem Jahr im Rahmen der Vogtländer Krimitage am Freitag, dem 14. Juni 2019 von 16-19 Uhr auf Schloss Netzschkau eine Krimi-Blutspende statt. Der 14. Juni ist zugleich der Weltblutspendertag, ein internationaler Aktionstag, der in diesem Jahr zum 16. Mal begangen wird.

Das Team des DRK-Blutspendedienstes freut sich auf viele Krimiliebhaber, die mit einer uneigennützigen Blutspende einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung mit lebensnotwendigen Blutpräparaten in der Region leisten. Gerade nach einem Monat wie dem Mai mit vielen Feiertagen, an denen nicht im normalen Umfang Blutspendeaktionen durchgeführt werden konnten, und vor Beginn des warmen Sommerwetters sind Blutspenden besonders wichtig!

DRK-Blutspendeaktionen am Freitag, 14. Juni 2019 in Netzschkau
16:00 - 19:00 Uhr, Schloss Netzschkau, Schloßstraße, 08491 Netzschkau
Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereithalten!

Das Schloss ist passend dekoriert, es gibt ein Quiz zum Thema Krimi mit vielen Preisen, die der Förderverein des Schlosses ausrichtet. Für kleine Begleiter gibt es eine Bastel- und Spielecke. Die Spender erhalten einen Imbiss nach der Spende und können die gesamte Sonderausstellung und die Räume des Schlosses kostenlos besichtigen.

Im F_kus des 16. Welt_lutspendert_ges stehen _m 14. Juni weltweit _lle Menschen, die mit ihrer _lutspende Le_en retten. Der _kti_nst_g ist ein D_nkesch_n _n _lle _lutspenderinnen und _lutspender.

Rund um den Weltbluterspendertag am 14. Juni 2019 machen die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes mit einer deutschlandweiten Kampagne mobil.
„#missingtype – erst wenns‘s fehlt, fällt‘s auf“. Unternehmen, Vereine, wie der SC Potsdam und Personen des öffentlichen Lebens wie Leon Goretzka, Sami Khedira, Olympiasieger und Bobsportler Kevin Kuske vom SC Potsdam und viele andere verzichten repräsentativ für die häufig benötigten Blutgruppen rund um den 14. Juni auf die Buchstaben A, B und O in ihren Logos, Namen oder Texten. „#missingtype – erst wenns‘s fehlt, fällt‘s auf“. Eine klare Botschaft, mittels derer nationale sowie internationale Partner die dringende Notwendigkeit von Blutspenden unterstreichen und ihr Umfeld für dieses essenzielle Thema sensibilisieren wollen.

Weitere Partner sind beispielsweise Amazon, ADAC, TSV 1860 München, Borussia Dortmund, Vattenfall, EON, McDonalds, oder Paulaner. Sängerin Ella Endlich, die sich derzeit in Richtung „Let’s-Dance“-Finale tanzt, ist ebenfalls als Botschafterin der Kampagne in den sozialen Medien aktiv.
Das große Ziel sind 100.000 neue Spenderinnen und Spender bis Ende 2019, die dringend benötigt werden, um eine sichere Versorgung der Patientinnen und Patienten mit Blutpräparaten auch in Zukunft gewährleisten zu können.
Alle Infos zur Kampagne #missingtype gibt es unter www.missingtype.de.