Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Ein Herz(brot) für DRK-Blutspender


DRK und Bäckerei Möbius bitten am 26. September erstmals in Bad Schlema gemeinsam um Blutspenden

Bad Schlema, 12. September 2019 – Zum 1. Mal unterstützt die Bäckerei Möbius am 26. September einen DRK-Blutspendetermin in Bad Schlema. An diesem Tag bedankt sich die Bäckerei Möbius (mit der Filiale in Aue), langjähriger Partner der DRK-Blutspende in Sachsen, bei allen Blutspenderinnen und -spendern mit einem ofenfrischen Brot mit Herzmotiv für die wichtige Unterstützung der Patientenversorgung in der Region. Der DRK-Ortsverein Lößnitz macht die Sache rund und spendiert dazu ein Brotmesser.

DRK-Blutspendeaktion am 26.9.2019, 14-19 Uhr
Gemeindeverwaltung Bad Schlema, Joliot-Curie-Str. 13, 08301 Bad Schlema
Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereithalten!

Die Bäckerei Möbius engagiert sich regelmäßig für die Patienten in der Region und bedankt sich auf den DRK-Blutspendeterminen bei den uneigennützigen Blutspenderinnen und Blutspendern. Sie will dazu beitragen, dass genügend Blutkonserven für dringende medizinische Zwecke zur Verfügung stehen. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Bad Schlema, Aue und der Umgebung sind herzlich eingeladen, Patienten in der Region mit einer Blutspende zu unterstützen.

Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund. Auch nach den zurückliegenden langen Sommerferien und vor den Herbstferien muss die Behandlung schwerkranker Menschen weitergehen. Denn die aus dem Spenderblut gewonnenen lebensrettenden Blutpräparate sind nur kurz haltbar. Eine Blutkonserve (Erythrozytenkonzentrat) ist nur 35-42 Tage einsetzbar, ein Thrombozytenkonzentrat (Blutplättchen) nur 5 Tage.

An jedem Werktag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost allein in Sachsen rund 650 Blutspenden. In den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein sind es täglich rund 1.750 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Möglich ist dies nur in gemeinschaftlicher Verantwortung mit den Blutspenderinnen und Blutspendern, die dies mit ihrem Engagement unterstützen. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.

Wer sich eine knappe Stunde Zeit für diesen Einsatz nimmt, wird so in kürzester Zeit zum Lebensretter – die Blutentnahme selbst dauert dabei nur wenige Minuten. Den Bedarf kann man tagesaktuell am Blutspendebarometer auf der Website des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost einsehen: www.blutspende-nordost.de