Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Neue Runde für den DRK-Blutspendemarathon in Chemnitz: am 26. Oktober bitten DRK und Centermanagement der Galerie Roter Turm um Blutspenden


Die 34. Ausgabe der wichtigen Veranstaltung sucht nach neuem Rekord

Chemnitz, 8. Oktober 2019 – Traditionell findet zwei Mal im Jahr der DRK-Blutspendemarathon in der Galerie Roter Turm statt. Centermanagement und DRK rufen dabei jedes Mal auf, die Marke von 1.000 Blutspenden an einem Tag zu erreichen und noch zu übertreffen. Auch bei der 34. Ausgabe am 26. Oktober (9 - 20 Uhr, Galerie Roter Turm) soll gemeinsam mit Chemnitzer Spenderinnen und Spendern ein neuer Rekordversuch gestartet werden, der alle bisherigen Blutspenderekorde übertreffen soll. Eingeladen sind alle Interessierten Spenderinnen und Spender, die mithelfen möchten, dieses Ziel erreichen.
Das Ziel ist hoch angesetzt, die höchste Spendenanzahl während der vorangegangenen 33 Aktionen lag am 16. April 2016 bei 1.270 Blutspenden an einem Tag. Seit dem ersten Blutspendemarathon in 2003 sind damit bis dato bereits 28.194 Blutspenden geleistet worden, das entspricht 14.097 Litern Blut für die Patienten in der Region.

DRK-Blutspendemarathon am Samstag, 26.10.2019, 9-20 Uhr
Galerie Roter Turm, Neumarkt 2, 09111 Chemnitz
Bitte den Personalausweis bereithalten!

Für den guten Ton bei den Blutspendern sorgt André Hardt, Morgenmoderator auf Radio Chemnitz 102.1 von 10-13 Uhr live aus der Galerie Roter Turm.

Die DRK-Blutspendesonderaktion in der Galerie Roter Turm hat im Center Management sowie in den Gewerbetreibenden in der Galerie starke Paten: Cine Star und Nordsee belohnen die Spender mit Gutscheinen, das Eiscafé Dolce Vita bedankt sich mit einer eiskalten Überraschung und die Fleischerei Gretenkord lädt nach der Spende zu einem rustikalen Büffet ein.

Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. Mit jeder Blutspende von einem halben Liter kann man bis zu drei Patienten dabei helfen, gesund zu werden, denn aus jeder Blutspende werden bis zu drei lebensnotwendige Blutpräparate hergestellt.

An jedem Werktag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 1.750 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. In Sachsen sind es rund 650 täglich. Möglich ist dies nur in gemeinschaftlicher Verantwortung mit den Blutspenderinnen und Blutspendern, die dies mit ihrem Engagement unterstützen. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.