Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

In Zukunft mit dem E-Bike unterwegs: Blutspender aus Caputh ist einer der Gewinner der DRK-Verlosungsaktion in Brandenburg


Ferienzeit wirkt sich auf Blutvorräte aus - Patienten benötigen jetzt dringend Blutspenden. Spenden der Blutgruppe Null negativ und A negativ besonders dringend gesucht

Caputh/Potsdam, 31. Oktober 2019 – Etwa vier Millionen Blutspenden werden jedes Jahr in Deutschland benötigt, um die medizinische Versorgung kranker Menschen zu gewährleisten. Dies ist nur möglich durch Spender wie Michael Rudzinski aus Caputh.
Für ihn könnte es mit dem E-Bike zum nächsten Blutspendetermin gehen. Denn er ist einer der Gewinner/innen der großen E-Bike-Verlosung des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost, der allen Blutspenderinnen und –spendern in Brandenburg im August/September vier Wochen lang die Möglichkeit bot, an der Gewinnaktion teilzunehmen. Jetzt konnte er das Fahrrad entgegen nehmen.

Von dem Gewinn erfuhr Michael Rudzinski durch einen Anruf aus der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des DRK-Blutspendedienstes. „Ich konnte es erst kaum glauben, in der Regel denkt man ja, es gewinnen immer die anderen“, lacht er. Der Caputher fährt jeden Tag etwa 20 Kilometer mit dem Fahrrad. Künftig wird er das Rad also täglich benutzen und freut sich: „Der Gewinn ist perfekt auf mich zugeschnitten.“

Bereits seit 15 Jahren hilft Michael Rudzinski mit seinen Blutspenden kranken Patienten in seiner Heimatregion. Ausschlaggebend für die Entscheidung war die Tatsache, dass Familienmitglieder nach Operationen bzw. schwerwiegenden Erkrankungen Blutspenden benötigten. Menschen wie er sind Vorbilder, denn nach wie vor sind Präparate aus Spenderblut unverzichtbare Bestandteile einer erfolgreichen Behandlung, für viele Erkrankte sind sie lebensnotwendig. Das DRK ruft derzeit dringend zur Blutspende auf, durch die Ferien bedingte Abwesenheit vieler Spender sind die Blutreserven in den Depots bedenklich dezimiert. Spender mit allen Blutgruppen sind herzlich willkommen, Spenden der Blutgruppe Null negativ und A negativ werden zur Zeit besonders dringend gesucht.

Blutpräparate sind nur kurz haltbar, Thrombozyten (Blutplättchen) z.B. nur vier Tage. „Wer jetzt spendet oder auch zum ersten Mal spendet kann sicher sein, seine Blutspende wird dringend benötigt. Weitere Informationen auch im Blutspendebarometer, das den Versorgungsstand in den Depots anzeigt auf der Website des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost unter www.blutspende-nordost.de