Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Mit Sicherheit Blut spenden: DRK-Blutspendeaktion am 10. Juli in Ohorn


Blutspenden vor den Sommerferien sind für Patienten in der Region überlebenswichtig, denn die Blutpräparate sind nur kurz haltbar. Das DRK trifft in Pandemie-Zeiten zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der DRK-BlutspenderInnen.

Ohorn, 3. Juli 2020 – „Mit Sicherheit Blut spenden“ – unter diesem Motto laden der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und der DRK-Ortsverein Ohorn e.V. am 10.7. 2020 von 14.30 – 18.30 Uhr in die Grundschule in Ohorn zur Blutspende ein. Kurz vor den Sommerferien sind Blutspenden besonders wichtig, denn auch zur Sommer- und Ferienzeit muss die Patientenversorgung in den Klinken der Region gesichert sein.

    DRK-Blutspendeaktion am 10. Juli 2020 von 14.30 - 18.30 Uhr
    Ohorn Grundschule, Schulstr. 7,01896 Ohorn
    Bitte zur Blutspende den Personalausweis bereithalten!

Wichtig: Um den vorgegebenen Schutzmaßnahmen der Bundesregierung gerecht zu werden, bitten wir Sie, sich unbedingt online: terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/ohorngrundschule oder telefonisch unter 0351-44508470 (10-15 Uhr) vorher einen Termin zu vereinbaren. Wir sind bemüht, auch spontane Spenden ohne Terminreservierung anzunehmen. In der momentanen Situation können wir das aber nur bei freien Kapazitäten gewährleisten. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie werden dringend Blutspenden benötigt. Gerade jetzt ist der Bedarf besonders hoch, denn nach der ersten Pandemiephase ist mittlerweile der reguläre Betrieb in den Kliniken wieder aufgenommen worden, was zu einem kurzfristigen und sprunghaften Anstieg des Bedarfs an den für viele Patienten lebensnotwendigen Blutpräparaten führte. Diese sind teilweise nur wenige Tage haltbar. Zusätzlich muss nun die Blutversorgung auch über die bevorstehenden langen Sommerferien sichergestellt werden.

Mit Sicherheit Blut spenden – wie der DRK-Blutspendedienst BlutspenderInnen, Personal und Ehrenamt schützt Um das Ansteckungsrisiko für Blutspender, Personal und Ehrenamt auf Blutspendeterminen so gering wie möglich zu halten, hat der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost zu Beginn der Pandemie zahlreiche zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Der wichtigste Baustein zur Sicherheit aller Beteiligten ist ein Online-Terminreservierungssystem. Für eine Blutspende ist die Buchung eines Termins auf der website des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost erforderlich. Nur so können auf dem Termin alle behördlichen Vorgaben eingehalten werden. Das Terminreservierungssystem steuert die Anzahl der BlutsspenderInnen vor Ort und gewährleistet so das Einhalten der Mindestabstände im Verlauf des gesamten Anmelde- und Anamnese-Prozesses. Weitere wichtige Maßnahmen sind eine Zugangskontrolle vor Ort, eine Kurzanamnese, Körpertemperatur messen, Desinfektion sowie das Tragen von Mundnasenschutz von Personal, Ehrenamt und SpenderInnen sowie größtmögliche Vereinzelung durch Abstände vor Betreten des Spendeortes und im gesamten Ablauf der Blutspende. Alle SpenderInnen erhalten eine Mundnasenschutzmaske ausgehändigt.
Personen mit Erkältungssymptomen, Fieber und Durchfall werden nicht zur Blutspende zugelassen.