Logo: Deutsches Rotes Kreuz
Kostenlose Blutspender-Hotline

Sportliche Lebensretter gesucht: DRK-Blutspendedienst und Elsterpark starten am 11. August die Blutspende-Sommer-Challenge in Plauen


Die große Sommeraktion im Elsterpark findet zum dritten Mal statt. Blutspenden der Blutgruppe Null positiv besonders dringend gesucht

Plauen, 27. Juli 2020 – „Leben retten im Verein“ lautet der Slogan zur großen DRK-Blutspendeaktion, die am 11. August im Plauener Elsterpark (14-19 Uhr, Äußere Reichenbacher Str. 64, 08529 Plauen) stattfindet. Das Centermanagement und das Team des DRK-Blutspendedienstes rufen alle (Sport)-Vereine der Stadt Plauen und Umgebung zum Blutspenden auf.

Corona und die Urlaubssaison zeigen Auswirkungen auf die Vorräte in den Kühlkammern des DRK-Blutspendedienstes. Deshalb laden die Verantwortlichen von Elster-Park, Kreissportbund Vogtland, vom Vogtländischen Fußballverband und vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost zum ersten Sonderblutspendetag seit dem Corona-Lockdown in Plauen ein.

    DRK-Sonderblutspendetermin am 11. August 2020, 14-19 Uhr im Elsterpark
    Äußere Reichenberger Str. 64, 08529 Plauen
    Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!
    Es ist eine Online-Terminreservierung für diesen Termin erforderlich:

    terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/elsterpark-plauen

Egal ob Vereinsmitglied, Fan oder Freund des Vereins – mitmachen und mit einer Blutspende Leben retten kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren. Alle Teilnehmer können ihre Blutspende einem der teilnehmenden Plauener Vereine widmen. Die drei Vereine mit den meisten Blutspenden können Einkaufsgutscheine für den Elsterpark gewinnen. Die größten Gewinner sind jedoch die Patienten, die dringend Präparate aus Spenderblut benötigen.

Die Aktion am 11. August hat einen ernsten Hintergrund. Einige der aus dem Spenderblut hergestellten Präparate sind nur wenige Tage haltbar. Eine Blutkonserve (Erythrozytenkonzentrat) ist nur 35-42 Tage einsetzbar, ein Thrombozytenkonzentrat (Blutplättchen) nur 5 Tage. Deshalb ist es so wichtig, dass kontinuierlich an jedem Werktag eine bestimmte Anzahl an Blutspenden geleistet wird. Doch gerade jetzt ist der Bedarf an Blutspenden besonders hoch, denn nach der ersten Pandemiephase ist mittlerweile der reguläre Betrieb in den Kliniken wieder aufgenommen worden und verschobene Operationen und Behandlungen werden nachgeholt, was zu einem Anstieg des Bedarfs an den für viele Patienten lebensnotwendigen Blutpräparaten führt.
Den Bedarf kann man tagesaktuell am Blutspendebarometer auf der Website des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost einsehen: www.blutspende-nordost.de

Weitere Termine und Informationen über die kostenfreie Hotline Telefon 0800 11 94911 und auf www.blutspende-nordost.de
Eine Terminreservierung für die Blutspende ist aus Sicherheitsgründen erforderlich: terminreservierung.blutspende-nordost.de/

Mit Sicherheit Blut spenden
Um das Ansteckungsrisiko für Blutspender, Personal und Ehrenamt auf Blutspendeterminen so gering wie möglich zu halten, werden die entsprechenden Maßnahmen der aktuellen Pandemiephase ständig angepasst. Aktuell bestehen die Maßnahmen in Zugangskontrolle, Kurzanamnese, Körpertemperatur messen; Desinfektion sowie dem Tragen von Mundnasenschutz von Personal, Ehrenamt und SpenderInnen sowie größtmöglicher Vereinzelung durch Abstände vor Betreten des Spendeortes und im gesamten Ablauf der Blutspende. Alle SpenderInnen erhalten eine Mundnasenschutzmaske ausgehändigt.
Personen mit Erkältungssymptomen, Fieber und Durchfall werden nicht zur Blutspende zugelassen.